22. Juni 2017

250. Geburtstag von Wilhelm von Humboldt: Er war Sprachphilosoph, Diplomat, Bildungsreformer - und führte eine Ehe auf Augenhöhe mit seiner Frau Caroline

Am 22. Juni 1767 wurde Wilhelm von Humboldt geboren, zahlreiche Artikel sind heute zu seinem 250. Geburtstag erschienen, die WELT widmete ihm gar drei Seiten (hier etwa der Beitrag von Tilman Krause).

Auf Deutschlandfunk wurde ein lesens - bzw. hörenswertes Porträt von Christoph Schmitz-Scholemann gesendet, in dem auch seine Ehe beleuchtet wird:
"Wenn man Wilhelm von Humboldt nach dem Wichtigsten in seinem Leben gefragt hätte, so wäre es nicht die Politik, nicht die Kunst, nicht die Literatur gewesen. Er begriff sein Leben selbst als ein Werk – vor allem seine Ehe mit Caroline von Dacheröden aus Erfurt. Für ihn lag in der Beziehung von Frau und Mann das Urbild des Verhältnisses zwischen freien Individuen. Caroline und Wilhelm waren kaum älter als 20, als sie heirateten. Sie nannte ihn "Bill", er nannte sie "Li", und ihr wahrhaft freiheitsliebendes Wesen gab seinem Herzen in fast vierzig Ehejahren manches Rätsel auf. Acht Kinder hatten sie. Ihr Briefwechsel ist ein rührendes Dokument zärtlichen Respekts zwischen Eheleuten."

In der Anderen Bibliothek ist bereits 2009 ein Band zu diesem Thema erschienen:

Hazel Rosenstrauch hat mit "Wahlverwandt und ebenbürtig. Caroline und Wilhelm von Humboldt" eine faszinierende Studie zweier Menschen geschrieben und zugleich das eindringliche Bild einer Epoche entworfen. Anhand ihrer unzähligen Briefe zeichnet sie mit kritischer Sympathie das Bild einer selbstbewussten Frau, deren Begriff von Liebe und Partnerschaft weit in die Moderne vorauswies, und das ihres Gefährten, der – an ihrem freien Wesen gewachsen – zu einem der großen liberalen Geister unserer Geschichte wurde.

Die Originalausgabe (Band 292) ist längst vergriffen, doch im September wird das Werk als Extradruck wieder zugänglich gemacht.

zurück

Buch zur News:

Hazel Rosenstrauch

Wahlverwandt und ebenbürtig

Eine »Liebe auf Augenhöhe« – zwischen dem Bildungsreformer Wilhelm und seiner Frau Caroline von Humboldt
Mehr
Wahlverwandt und ebenbürtig
22,00 EUR
09.2017
1 x 'Wahlverwandt und ebenbürtig' bestellen Warenkorb