08. September 2022 15:00 Uhr

»Unser Rousseau«: Dr. Sabine Appel stellt ihr Buch in Frankfurt vor

Es gibt zahlreiche Verbindungen zwischen aktuellen Themen und Krisen und dem Werk Jean-Jacques Rousseaus - von der ökologischen Krise und der Erkenntnis von den Grenzen und Gefahren des Fortschritts über Globalisierungskritik bis hin zur Suche nach alternativen Lebensmodellen oder zur Utopie von der Gleichheit der Menschen in den Gesellschaften. Vieles davon führt zurück zu Rousseau.

"Unser Rousseau" ist das Porträt eines bahnbrechenden Repräsentanten der Spätaufklärung und ein Epochenbild, in dem die Debatten seiner Zeit mit unserem heutigen Selbstverständnis in ein erhellendes Verhältnis gesetzt werden.

Dr. Sabine Appel, geb. 1967 studierte Germanistik und Philosophie in Mannheim und Heidelberg. Im Jahr 1995 wurde Appel in Heidelberg mit einer von Dieter Borchmeyer und Reiner Wiehl betreuten Arbeit über Thomas Manns Romanfigur Felix Krull promoviert. Sie ist freie Autorin mit dem Schwerpunkt: europäische Ideengeschichte. Sie studierte in Mannheim und Heidelberg und veröffentlichte u.a. Biographien über Goethe, Nietzsche und Schopenhauer, Luther und Heinrich den Achten, Katharina von Medici und Madame de Staël.

Dr. Sabine Appel liest aus ihrem neuen Buch und diskutiert die Persönlichkeit und das Werk von Jean-Jacques Rousseau.  

Wann: Montag, 12. September 2022 um 19 Uhr
Wo: Historisches Museum, Sonnemann-Saal, Saalhof 1, Frankfurt am Main

Eine Veranstaltung der Deutsch-Französischen Gesellschaft

zurück

Buch zur News:

Sabine Appel

Unser Rousseau

Wie viel Rousseau steckt in uns? Er steht für die Selbsthinterfragung der westlichen, europäischen Welt. Unser Rousseau fächert ...
Mehr
Unser Rousseau
44,00 EUR
12.2021
1 x 'Unser Rousseau' bestellen Warenkorb