17. August 2020

Presseschau:

Robert Byron: Der Berg Athos beim WDR und Kulturexpresso, Albert Londres: Afrika, in Ketten bei ND und Reise um meinen Garten von Alphonse Karr bei Deutschlandfunk Büchermarkt mit Herausgeber Christian Döring

Robert Byron: Der Berg Athos

"Robert Byron ist nicht nur ein Beobachter und „Beschreiber“, sondern immer auch jemand, der sich beim Schauen und Schreiben über die Schulter guckt, zugleich ablenkbar und konzentriert. Ein interdisziplinierter Lebenskünstler, der in der Hingabe an Auge und Augenblick die Arbeitsteilung zwischen Historiographie und Archäologie, Mythologie und Kunsthistorie rückgängig macht.“ Herrmann Wallmann, WDR3 Mosaik, 07.08.2020

 

"Für Robert Byron sind die byzantinische Kunst und die orthodoxen Riten ein Spiegel, den er der Mode seiner Zeit entgegenhält. Sein gnadenlos aburteilender Blick ist das Salz einer Beschreibungskunst.“ Frank Willmann, kulturexpresso.de, 08.08.2020

 

Albert Londres: Afrika, in Ketten

"An vielen Stellen spürt der Leser das Überlegenheitsgefühl Londres gegenüber den schwarzen Afrikanern.(…) Londres ist kein Ethnologe wie Michel Leiris, der die afrikanischen Kolonien Frankreichs ein paar Jahre später besucht und ein differenzierteres Bild der dortigen Kultur gibt. An anderen Stellen wiederum gelingt es Londres, sich in das Leben der Menschen einzufühlen. Widersprüche, die deutlich machen, wie schwer es ist, eine Kultur zu respektieren, auch wenn sie dem eigenen Gefühl von Freiheit und Gerechtigkeit nicht entspricht. Und wie leicht es dann passiert, dass man den Preis unterschätzt, den es kostet, die Menschen von der von uns empfundenen Unfreiheit und Ungerechtigkeit zu befreien.“ Fokke Joel, Neues Deutschland, 01.08.2020

 

Alphonse Karr: Reise um meinen Garten. Ein Roman in Briefen.

Ein Gespräch mit Christian Döring, Deutschlandfunk, Büchermarkt, 06.08.2020

zurück

Buch zur News:

Robert Byron

Der Berg Athos

Ein Dandy in der Klause
Mehr
Der Berg Athos
44,00 EUR
02.2020
1 x 'Der Berg Athos' bestellen Warenkorb