03. Februar 2017

Heute ist der 150. Todestag von Maximilian Prinz zu Wied-Neuwied, er war ein bedeutender Forschungsreisender, Ethnologe, Zoologe und Naturforscher

Vor 200 Jahren unternahm er seine wegweisende Expedition: Maximilian Prinz zu Wied-Neuwied (1782–1867) war einer der ersten Naturforscher, der Brasilien bereiste – zudem war er der erste, der einen Expeditionsbericht darüber verfasste; der wurde im gebildeten Europa der Zeit sehnlichst erwartet: "Reise nach Brasilien in den Jahren 1815 bis 1817" wurde ein Glanzstück der deutschen Reiseliteratur und sogleich ins Französische und Englische übersetzt. Er ist als Folioband mit zahlreichen Originalillustrationen in der Anderen Bibliothek erschienen. Seine Beschreibungen der Ureinwohner, der Tier- und Planzenwelt sind von unschätzbarem Wert.

 

1832 reiste er in die USA, seine Erzählungen von der Lebensweise der nordamerikanischen Indianer prägen unser Bild bis heute. 1858 verlieh ihm die Universität Jena die Ehrendoktorwürde, mehr als 50 Tier- und Planzenarten tragen seinen Namen und erinnern an seine Forschungen.

 

Für diejenigen, die sich weiter über ihn infomieren möchten: Der SWR hat zu seinem Todestag eine halbstündige Dokumentation ausgestrahlt, sie ist noch bis zum 28.1.2018 online verfügbar. Ausführliche Beiträge gab es auch im General-Anzeiger Bonn sowie auf Deutschlandfunk.

zurück

Buch zur News:

Maximilian Prinz zu Wied-Neuwied

Reise nach Brasilien

»... das Wundersame der Gegenstände schien mit der künstlerischen Darstellung zu wetteifern.« Goethe
Mehr
Reise nach Brasilien
99,00 EUR
10.2015
1 x 'Reise nach Brasilien' bestellen Warenkorb