12. Mai 2022 12:00 Uhr

»Ein Vermächtnis« von Sybille Bedford als 19-teilige Lesung im SWR2

Sybille Bedfords autobiografisch geprägte Familiengeschichte spielt zwischen 1870 und 1914. Am Beispiel einer großbürgerlichen jüdischen Familie in Berlin und badischer Landadeliger, die durch Heirat miteinander verbunden sind, erzählt sie von Boom und Ruin, von Antisemitismus und militärischem Wahn dieser Zeit.

„Vieles, was man in diesen Jahrzehnten geschehen ließ, war unklug, grausam und böse; es gab auch einen deutschen Irrsinn ohne jeden Humor … Gehört manches davon zu den Grundlagen des Ungeheuren und Ungeheuerlichen, das dann folgte? Haben die privaten Ereignisse, auf die ich hier mit leichter Hand eingehe, ein Vermächtnis hinterlassen? Beim Schreiben kam es mir so vor“, erklärt die Autorin zum Titel ihres Romans.

Vom 12. Mai 2022 bis zum 4. Mai 2023 stellt der SWR2 die Lesung von Krista Posch in der ARD Audiotek und der SWR2-App zum Nachhören zur Verfügung

 

zurück

Buch zur News:

Bedford, Sybille

Ein Vermächtnis

Sybille Bedfords großes literarisches Vermächtnis: ein deutscher Gesellschaftsroman über die Zeit vor dem Ersten Weltkrieg &ndas ...
Mehr
Ein Vermächtnis
22,00 EUR
09.2013
1 x 'Ein Vermächtnis' bestellen Warenkorb