31. Januar 2022 12:00 Uhr

Lothar Müller mit dem Heinrich-Mann-Preis ausgezeichnet 

Der Preis für Essayistik wird in diesem Jahr an den Literaturkritiker, Journalist und Autor Lothar Müller verliehen. Die Jury, bestehend aus Ingo Schulze, Marie Schmidt und der letzten Preisträgerin Kathrin Passig, sagt zur Begründung:

»Sein unbestechlicher Blick ist zuallererst auf das Verstehen aus, um daraus die angemessenen Kriterien zu entwickeln. Vielseitigkeit, Originalität der Themen, Eloquenz, Präzision und ein differenziertes historisches Bewusstsein dienen bei ihm der Erhellung relevanter Vorgänge, die das Hier und Jetzt betreffen und die sozialen und ökonomischen Verhältnisse selbstverständlich mit einbeziehen. Bei Lothar Müller geht es immer um etwas. Daraus entsteht der klare Stil und die Lesbarkeit und Differenziertheit seiner Essays, die aufklärerisch und zugleich selbstaufklärerisch wirken.«

Wir gratulieren ihm herzlich zu dieser Auszeichnung. 

Bei uns ist 2019 sein Buch »Freuds Dinge« erschienen, das auch bereits als Extradruck lieferbar ist.

Verliehen wird der Preis am Geburtstag von Heinrich Mann am 27. März in der Akademie der Künste in Berlin.

zurück

Buch zur News:

Lothar Müller

Freuds Dinge

Vom Unterbewusstsein an die Oberfläche der Dingwelt: Der Vater der Psychoanalyse und seine Traumdeutung im Spiegel ihrer Gegenstände
Mehr
Freuds Dinge
24,00 EUR
10.2021
1 x 'Freuds Dinge' bestellen Warenkorb