07. April 2020

Neue Originalausgabe im April: Afrika, in Ketten von Albert Londres

„Lassen Sie mich aufbrechen, um den Schleier zu lüften und zu sagen, was ich gesehen habe.“

 

Albert Londres polarisiert: berühmter Berichterstatter im Namen aufklärerischer Ideale für die einen, skandalöser Verächter der Nation für die anderen. Nach Ein Reporter und nichts als das (Band 348) liegt nun Afrika, in Ketten. Reportagen aus den Kolonien vor: Es sind zwei Berichte aus dem französischen Kolonialreich – zwei Klassiker einer Kritik am Kolonialismus. Schwarz und Weiß ist unter dem Titel „Quatre mois parmi nos Noirs d’Afrique“ zuerst als Fortsetzungsreportage 1928 veröffentlicht worden und Hätte Dante das gesehen unter dem Titel „Biribi“ 1924.

 

Der Band ist ab heute bestellbar. 

zurück

Buch zur News:

Albert Londres

Afrika, in Ketten

Die Geschichte des Kolonialismus in Afrika holt uns immer wieder ein: in Gestalt von Flucht und Migration oder im Streit um die Rückgabe von ...
Mehr
Afrika, in Ketten
44,00 EUR
04.2020
1 x 'Afrika, in Ketten' bestellen Warenkorb