31. Mai 2018

Blick hinter die Kulissen: Die Gestalter Neeser & Müller über "Die Kunst des Lobens" von Iso Camartin

Iso Camartin zeigt in seinem neuen Buch seine Meisterschaft in der Kunst der Lobrede: Seine scharfsinnig sprudelnden Elogen sind voller Witz und Ironie. Unter den Geehrten finden sich Hilde Domin, Durs Grünbein, Adolf Muschg, Octavio Paz, Luc Bondy, Siegfried Unseld, Daniel Keel u.v.m.
Das Büro Müller & Neeser aus Basel hat diesen schönen Band gestaltet und gibt uns im Folgenden einen Einblick in seine Arbeit:



Die zentrale Frage, welche uns durch die Entwurfsphase begleitet hat, war: Wie kann Iso Camartins sprachliche Kunst und Vielfalt visuell dargestellt werden?

Lobreden sind Auszeichnungen, eine Preisübergabe in verbaler Form. Diese Ehrung wollten wir in der Farbwahl widerspiegeln, darüber waren wir uns schnell einig. Die Farben Blau und Beige, die sich durch das ganze Buch ziehen, vermitteln eine würdige Atmosphäre. Das Rot des Covers und des Leineneinbands mit goldenen Partikeln dient als Akzent der Feierlichkeit.

Nach langem Recherchieren haben wir uns für die Ordensschleife als zentrales Motiv entschieden. Jedes Kapitel soll analog zum Textinhalt ausgezeichnet sein. So entstanden die Kapitelillustrationen von 1 bis 10, die jeweils spielerisch das Sujet aufnehmen. Wir haben jede Illustration mehrfach skizziert, gezeichnet und sorgfältig ausgebessert.

Als Kontrast zu den individuellen Kapitelillustrationen war unser zentrales Anliegen beim typografischen Konzept im Innenteil die Lesbarkeit, und dass jede Lobrede genügend Raum erhält. Die Serifenschrift "Geronimo", die wir für den Mengensatz verwendet haben, ist eine Neuinterpretation einer historischen Schrift aus dem 18. Jahrhundert. Mit reduziertem Kontrast in der Linienstärke und der großzügigen x-Höhe wirkt sie sehr modern, gleichzeitig weist sie historische Merkmale und Qualitäten auf. Auch die serifenlose "Super Grotesk" basiert auf alten Schriftmusterbüchern und Druckwerken. Die Kombination von alt und neu, bzw. dass das Neue auf der Tradition aufbaut, passt wiederum wunderbar zum Thema der Lobreden.
 

zurück

Buch zur Buchkunst:

Iso Camartin

Die Kunst des Lobens

Lobrede statt Lügenkunst
Mehr
Die Kunst des Lobens
42,00 EUR
05.2018
1 x 'Die Kunst des Lobens' bestellen Warenkorb