Arthur Lehning
Unterhal-tungen mit Bakunin

Lehning, Arthur

Unterhaltungen mit Bakunin

Lehning, Arthur (Hrsg.), aus den Originalsprachen übersetzt von Rolf Binner und Gerd Müller

antiquarisch suchen

Ein Feuerkopf, ein Schreckgespenst, ein Scharlatan, ein Märtyrer, ein »magnetisches Herz«, ein »Gaukler«, ein Prophet – wer war dieser Bakunin? Wenn man alle Zeugen hört, Freund und Feind, neugierige Besucher und mächtige Rivalen, Skeptiker und Mitverschworene, dann entsteht ein vielfältiges Bild, zerrissen von Widersprüchen und Dissonanzen, von Anbetung und Haß gezeichnet, verwirrender vielleicht, aber auch faszinierender als die ausgewogenste Biographie.
Unter den Zeugen finden sich viele Berühmtheiten des 19. Jahrhunderts - Turgenjew und Kropotkin, Marx und Engels, George Sand und Georg Herwegh, Proudhon und Michelet, Alexander Herzen und Richard Wagner, aber auch Journalisten und Polizeispitzel, Arbeiter und Terroristen der ersten Stunde, deren Namen kein Lexikon nennt.
Der Mann, der in jahrelanger Detektivarbeit die Quellen zu diesem Buch aufgespürt hat, ist selber eine legendäre Figur. Er hat am Spanischen Bürgerkrieg teilgenommen, ist Fellow des All Souls College Oxford, überzeugter Anarchist, Herausgeber der monumentalen Archives Bakounine. Texte aus acht Sprachen werden hier, viele zum ersten Mal, zugänglich gemacht.