Charles Panati

Panati, Charles

Universalgeschichte der ganz gewöhnlichen Dinge

Übertragen von Udo Rennert und Doris Mendlewitsch

antiquarisch suchen

Spurensuche im Haushalt der Menschen
Wann und wo wurde das Bett erfunden? Warum heißt die Mayonnaise Mayonnaise? Seit wann spielt die Menschheit mit Murmeln, und welchem rituellen Zweck haben sie gedient, bevor sie auf dem Schulhof landeten? Woher kommt die Wurst, und warum hat Kaiser Konstantin versucht, ihren Verzehr zu verbieten? Simple Fragen, die schwer zu beantworten sind. Unter vielen hundert Stichworten hat Charles Panati die Geschichte der alltäglichsten Gegenstände dargestellt, vom Löffel bis zum Kreuzworträtsel, vom Rosenkranz bis zur Barbiepuppe, vom Handschuh bis zur elektrischen Zahnbürste. Die Spannweite dieses Kompendiums reicht vom Paläolithikum bis in die Gegenwart. Auf dieser langen Reise durch die Kulturgeschichte erzählt Panati eine Fülle von amüsanten, überraschenden und extravaganten Anekdoten.
In den USA ist dieses ABC des Unscheinbaren und Unentbehrlichen zum Bestseller geworden. Über 360000 Exemplare sind verkauft worden, seit es 1987 erschienen ist. Die deutsche Ausgabe verzichtet auf einige Details, die eher der amerikanischen Folklore zuzurechnen sind, bietet aber eine getreue Übersicht über den bunten Haushalt der Menschheit.