Vitaliano Brancati
Schöner Antonio

Brancati, Vitaliano

Schöner Antonio

Aus dem Italienischen von Arianna Giachi. Mit Zeichnungen von Hans Hillmann

antiquarisch suchen

»Wiederzuentdecken ist mit diesem Roman ein Autor, der neben Lampedusa, Vittorini und Sciascia zu den großen sizilianischen Schriftstellern dieses Jahrhunderts gehört... Die Geschichte vom schönen Antonio Magnano aus Catania, der im Ruf steht, ein unwiderstehlicher Frauenheld und dadurch in Mussolinis Diktatur auch politisch einflußreich zu sein, dessen Impotenz aber nach drei Jahren Ehe mit der reichen Notarstochter Barbara offenkundig und zum Skandal wird, ist Brancati Stoff für ein vielschichtiges, farbiges Porträt einer sizilianischen Stadt und ihrer Gesellschaft... Die Sinnlichkeit seiner Sprache, die Eigenwilligkeit seines Stils und seiner Komposition erheben diesen Roman aus der Sizilianischen Provinz in den Rang eines klassischen Werkes dieses Jahrhunderts.« Welt am Sonntag