Hans Christoph Buch
Sansibar Blues

Buch, Hans Christoph

Sansibar Blues

Oder wie ich Livingstone fand. Roman

antiquarisch suchen

»Sklavenhandel, blutige Revolution und Kalter Krieg - ein deutsches Jahrhundert auf Sansibar«
Sansibar. Schon der Name evoziert eine Vielzahl von Bildern, Gerüchen und Traumwelten - kein Wunder, dass Hans Christoph Buch sich ans Werk machte, die Verknüpfungen der geheimnisvollen, ja mythischen Insel im Indischen Ozean mit deutscher Geschichte zu entdecken. Dank seiner originellen und heiteren Beschwörung trat eine phantastische, ins Surreale wuchernde Realität ins halbe Licht, bevölkert von Gestalten wie dem berüchtigten Sklavenhändler Tippu Tipp, der Stanley und Livingstone durchs dunkle Afrika führte, bis zur Tochter des Sultans von Sansibar, Salme, deren Entführung aus dem Serail durch einen Hamburger Kaufmann eine politische Krise heraufbeschwor. Nach dem frühen Tod ihres Mannes lebte Salme in Hamburg und Berlin, wo sie als exotische Kuriosität bestaunt und von Bismark in einem diplomatischen Ränkespiel benutzt wurde.
Nach der Entlassung in die Unabhängigkeit 1964 wurde Sansibar zum Schauplatz einer blutigen Revolution, die mit der Anerkennung der DDR begann und mit der Vertreibung der hier seit Jahrhunderten ansässigen Araber endete: eine mörderische Verschwörung, bei der die Stasi, aber auch die CIA, Kuba und China ihre Hände im schmutzigen Spiel hatten. Ein historisches Verwirrspiel und politisches Kaleidoskop aus der heißen Phase des Kalten Krieges, das, so unglaublich es klingt, Fakten spiegelt und nicht Fiktion ist.

"durchdrungen von einer süchtigen Liebe zu Afrika, von Nostalgie und Revolte (...) ein reiches, lesenswertes Buch."

(Jürg Altwegg, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11. Dezember 2009)

”Der in der ‚Anderen Bibliothek’ erschienene Roman ist ein Lesevergnügen und mit historischen Fotos und Landkarten auch ein bibliophiles Schmuckstück.“

(dpa, 19. Februar 2009)

”Der Autor schildert die Historie Sansibars, die verwoben ist mit deutscher Kolonialgeschichte, in einem Kaleidoskop verschiedener Eindrücke (...) das erzählt der Autor in lebendig bildreicher Sprache, die vor dem inneren Auge des Lesers ein orientalisches Märchen entstehen lässt.“

(Annika Lippmann, Welt Kompakt, 19. November 2008)

”Das Dokudrama, das dieses Buch entfaltet, drängt sich nie mit vorgefassten Meinungen auf und überlässt es dem Leser, die Stimmen der Gegenwart mit denen der Vergangenheit zu verbinden. Es ist eine Dichtung, die oft in den Duktus des Märchens verfällt, und in der nicht nur der Wahnsinn und die Tragik der Kolonialisierung, sondern auch ihre (oft unfreiwillige) Komik konturiert wird.“

(Paul Michael Lützeler, Der Tagesspiegel, 14. Dezember 2008)

”... es ist ein pures Vergnügen, wie hier jemand Historisches auseinandernimmt und nach eigenem Gusto wieder zusammenfügt, ohne dass auch nur einmal staubtrocken Papierenes durch die Zeilen wehen würde.“

(Marko Martin, Deutschlandradio Kultur, 24. Dezember 2008)

”Zweifellos ein packendes Buch — am besten zu lesen an einem traumverlorenen Sonntag.“

(Michael Gerwath, Lesart — das Politische Buchmagazin, 1. Februar 2009)

”Hans Christoph Buch (geb. 1944) hat einen hochdramatischen, dabei abenteuerlichen und handlungsstarken Roman geschrieben. Das wie stets in der Reihe ‚Die Andere Bibliothek’ besonders schön ausgestattete Buch ist ein faszinierendes Leseerlebnis.“

(Monika Melchert, Sächsische Zeitung, 31. Januar 2009)

”Hans-Christoph Buchs irrwitziger Roman lässt eine Insel tanzen.“

(Marko Martin, Die Welt, 24. Januar 2009)

”Ein locker geschriebenes Lesevergnügen — und ein kleines bibliophiles Schmuckstück.“

(Münchner Merkur, 29. Januar 2009)

Vom selben Autor

Buch, Hans Christoph

Blut im Schuh

Was bringt einen deutschen Schriftsteller dazu, seinen Schreibtisch zu verlassen und jahrelang die ungemütlichsten Regionen unserer Welt auf ...

Blut im Schuh
27,50 EUR
erschienen: 12.2001
Originalausgaben
antiquarisch suchen

Buch, Hans Christoph

Tanzende Schatten oder Der Zombie bin ich

Haiti - Inbegriff einer Gegenwelt: Voodoo, Terror, exotisches Elend? Nicht nur dies alles, sagt Buch: Haiti ist auch ein schlechtes Spiegelbild E ...

Tanzende Schatten oder Der Zombie bin ich
36,00 EUR
erschienen: 06.2004
Originalausgaben
1 x 'Tanzende Schatten oder Der Zombie bin ich' bestellen Warenkorb

Buch, Hans Christoph

Apokalypse Afrika oder Schiffbruch mit Zuschauern

Ein »Antagonist der bundesrepublikanischen Harmlosigkeit« (FAZ) Bedrohlichkeiten, Gewalt und Tod - unter den deutschen Romanciers, ...

Apokalypse Afrika oder Schiffbruch mit Zuschauern
36,00 EUR
erschienen: 02.2011
Originalausgaben
1 x 'Apokalypse Afrika oder Schiffbruch mit Zuschauern' bestellen Warenkorb

Buch, Hans Christoph

Nolde und ich

Ein Stück deutscher Kolonialgeschichte und längst nicht mehr ein exotischer Sehnsuchtsort: Papua-Neuguinea. Auch der Maler Emil Nolde ...

Nolde und ich
18,00 EUR
erschienen: 09.2013
Kometen
1 x 'Nolde und ich' bestellen Warenkorb