Ryszard Kapuscinski
Meine Reisen mit Herodot

Kapuscinski, Ryszard

Meine Reisen mit Herodot

Übersetzt aus dem Polnischen von Martin Pollack

antiquarisch suchen Alternativ verfügbar: Extradrucke

Schon immer war er von ihm fasziniert. Und bis heute ist er für ihn der Größte. Wann und wohin auch immer Ryszard Kapu?ci?ski unterwegs war - Herodot war dabei. Anfangs war es gar nicht so leicht, an ein Exemplar von dessen Historien zu kommen - denn in Polen gab es keine Übersetzung davon. Und als die fertig vorlag, durfte sie nicht gedruckt werden: Stalin lag im Sterben, und das jahrtausendealte Buch erzählt mindestens eben so viel vom Zerfall wie von der Schaffung riesiger Reiche, ebenso erschütternd vom Sturz der Mächtigen wie von ihrem Aufstieg.
Erst 1954 kam der junge Ryszard Kapu?ci?ski mit dem Buch in Berührung - und es erwies sich als Erleuchtung. Da war einer - von Neugier und Wissensdurst getrieben - aufgebrochen, die Grenzen der bekannten Welt auszuloten, mit eigenen Augen zu sehen und mit eigenen Ohren zu hören, oder sich wenigstens von Augenzeugen berichten zu lassen, was sich auf der Welt zugetragen hat. Herodot war kein Händler, Spion, Diplomat oder Tourist, sondern - wie später auch Ryszard Kapuscinski - Reporter, Anthropologe, Ethnograph und Schriftsteller.
Ryszard Kapu?ci?ski erzählt, wie er mit Herodot nach Afrika, Asien und in Europa reist, was er an den Stellen findet, von denen einst der alte Grieche schrieb, welche Konflikte von heute ihre Wurzeln schon damals hatten und wie die Überlieferung menschlicher Geschichte funktioniert.

»Ein Meister im Überschreiten von Grenzen huldigt seinem Meister.« Thomas Steinfeld, Süddeutsche Zeitung vom 22.11.2005

»Meine Reisen mit Herodot ist die Hommage des journalistischen Einzelgängers an seinen unsichtbaren Freund, Begleiter und Lehrmeister. Herodot eben.« Weltwoche, Nr. 49, Kopf der Woche, 08.12.2005

»Es ist dieser Einsatz für das Humanum, der seine Reisen mit Herodot zu einem wirklich grossen Buch macht.« Neue Zürcher Zeitung online vom 02.01.2006

»Ein Erinnerungsbuch, das ganz für sich steht und zugleich Lust auf Herodot wie auf die Bücher Kapuscinskis macht.« Nürnberger Nachrichten vom 09.01.2006

»Dieses frische Reportagenbuch regt an, Herodot zu lesen. (...) Sein [Kapuścińskis] Buch ist originell und liest sich spannend. (...) Diesem ungewöhnlichen Buch sind viele Leser zu wünschen.« Kurt Flasch, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 04.02.2006

»Für Kapuscinski-Fans ist das Buch eine echte Bereicherung. Es zeigt, wie sich der junge unerfahrene Reporter zu einem Meister der Sprachen, des Beobachtens und Beschreibens entwickelt, welche Fragen ihn umtreiben, an welche Grenzen er stößt und wie er sie zu überwinden versucht. Außerdem bringt es einem auf sehr unterhaltsame Weise Herodot, den Urvater abendländischer Reiseschriftstellerei nahe. Und nicht zuletzt finden sich darin einige Perlen Kapuscinskischer Beobachtungs- und Erzählkunst.« ORF, 20.01.2006

»So ist Meine Reisen mit Herodot eine Art Programmschrift des Reporters Kapuscinski geworden — methodische Begründung und historische Beglaubigung seines journalistischen Ethos. Dass man hier zwei Bücher in einem liest und Herodots wundersame Geschichten in Kapuscinskis transkontinentalen Bewegungen und seinen lebhaften Nacherzählungen immer mitlaufen — das macht den besonderen Reiz dieses Weltbuches aus.« Sigrid Löffler, Literaturen, März 2006

»Und nun hat Kapuściński Meine Reisen mit Herodot vorgelegt, das ist anders als die anderen: leichter und manchmal verplaudert, selbstironisch, persönlich und warm und großartig deshalb, weil es einen Bogen schlägt von der Art, wie Herodot aus Halikarnossos (...) durch die damals bekannte Welt reiste, hin zu Kapuścińskis Reisen, also von der Rolle eines Reporters der Antike zur Rolle des Reporters in Zeiten der Massenmedien..(...) Kapuścińskis Texte sind mehr als Reisebeschreibungen (...) Der Held seiner Texte ist er selbst.« Der Spiegel, Nr. 8, Februar 2006

»Wer seine Bücher liest, begreift die Welt besser.« Schweizer Familie, Nr. 9, 2. März 2006

»Kapuscinski gehört einer aussterbenden Spezies an — Journalisten, die überall dabei sind, wo’s kracht, und vorurteilsfrei beschreiben, was abgeht. Seine Erlebnisse, wie etwa die Schilderung des angolanischen Bürgerkriegs (...) sind allerbeste Zeitgeschichte. (...) eine fesselnde Lektüre.« Prisma, 24. Februar 2006

»Entstanden ist dabei ein Werk, das tatsächlich vom Geist Herodots beseelt scheint.« Lesart, Frühjahr 2006

»Es ist ein Buch, in dem man spazieren gehen kann: Ich kann es überall aufschlagen, es fesselt mich sofort. (...) Es ist eine Reise über räumliche Grenzen, und zugleich eine Überwindung der zeitlichen Provinzialität.« Corinna Milborn, Spectrum vom 08.04.2006

Ryszard Kapuściński, 1932 in der Kleinstadt Pinsk geboren, die heute zu Rußland gehört, gilt als »Reporter des Jahrhunderts«. In der ANDEREN BIBLIOTHEK sind erschienen: »Afrikanisches Fieber«, »Imperium«, »Der Fußballkrieg«, »König der Könige«. Im Eichborn Verlag ferner: »Lapidarium«, »Wieder ein Tag Leben«, »Schah-in-Schah«, »Die Welt im Notizbuch«, »Die Erde ist ein gewalttätiges Paradies«.

Herodot von Halikarnassos (ca. 484-425 v. Chr.) ist der erste Reporter der Welt. Seine Historien loten die Grenzen der damaligen Welt aus, halten die Geschichten ihrer Bewohnerfest und sind ein unerschöpflicher Quell faszinierender Erzählungen.

Alternativ verfügbar:

Kapuscinski, Ryszard

Meine Reisen mit Herodot

Die Extradrucke der Anderen Bibliothek lassen das Werk eines der größten Reporter des vergangenen Jahrhunderts wieder aufleben. Eine ...
Mehr
Meine Reisen mit Herodot
24,00 EUR
erschienen: 09.2013
Extradrucke
1 x 'Meine Reisen mit Herodot' bestellen Warenkorb

Vom selben Autor

Kapuscinski, Ryszard

König der Könige

König der Könige
22,90 EUR
erschienen: 01.1994
Extradrucke
1 x 'König der Könige' bestellen Warenkorb

Kapuscinski, Ryszard

Der Fußballkrieg

Ryszard Kapuściński hat ein Dutzend Aufstände, Bürgerkriege und Revolutionen miterlebt. Er ist nicht bloß Korrespondent ...
Mehr
Der Fußballkrieg
22,90 EUR
erschienen: 01.1990
Extradrucke
1 x 'Der Fußballkrieg' bestellen Warenkorb