Gilles Rozier
Im Palast der Erinnerung

Rozier, Gilles

Im Palast der Erinnerung

Aus dem Französischen übertragen von Claudia Steinitz und Barbara Heber-Schärer; aus dem Jiddischen von Niki Graca und Esther Alexander Ihme; aus dem Hebräischen von Ruth Melcer


1 x 'Im Palast der Erinnerung' bestellen Als E-Book kaufen

Die Erinnerung an Jiddischland: die Magie einer Sprache, einer Kultur, eines Volkes.
»Sie bitten mich, von einer für immer versunkenen Welt zu erzählen …« Eine alte Dame hütet in ihrem Palast der Erinnerung das Gedächtnis an ein verlorenes Land, ein versunkenes Atlantis, wo die Poesie regierte – verfasst in Jiddisch, Muttersprache von 11 Millionen Menschen vor dem letzten Krieg.
Sulamita, Tochter eines vormals berühmten Fotografen und Schriftstellers, erzählt vom Werdegang von drei Dichtern, »Sternschnuppen« am Himmel vom Warschau, die sich entschieden haben, die alte Sprache Jiddisch wieder einheimisch zu machen: Uri-Zwi Grinberg (1896-1981), Perez Markisch (1895-1952) und Melech Ravitch (1893-1976). Damals waren sie jung, hatten ihre Geliebten und den Ruhm ihrer Sprache – bis zur Katastrophe, von Hitler bis Stalin, in der alles verschwand.
Im Palast der Erinnerung wird alles wieder lebendig, erwachen Geschichten, Anekdoten, Briefe und Gedichte – erstehen alte Kulturlandschaften wieder auf, leuchtet in Prosa und Poesie die Sprache eines alten Europa.

 

»Mit rührender Liebe und Akribie hat sich der in Paris lebende Autor Gilles Rozier auf die Spuren der jiddischen Literatur begeben und dieses wehmutsschöne Buch ... geschrieben. ... Das Buch, in schönster Gestaltung der Anderen Bibliothek erschienen, flöst den vergessenen Dichtern Uri-Zwi Grindberg, Perez Markisch und Melech Ravitch neues Leben ein. ... So ist dieses Buch nicht nur von der Liebe zur Literatur getrieben, sondern von einem tiefen Humanismus, den nicht mal die Judenvernichtung ausmerzen konnte.« Katja Engler, Hamburger Abendblatt vom 16.05.2013

»Gilles Rozier setzt der jiddischen Dichtung ein literarisches Denkmal« Jüdische Allgemeine vom 31.1.2013

»Als Sulamita Kacyzne schließlich stirbt, gibt sie ihrem Zögling den Auftrag, den Erinnerungspalast zu pflegen und in Rom zu belassen. Pierre nimmt sich der Aufgabe an, und Gilles Roziers Buch erscheint unter diesem Blickwinkel als kostbare Frucht dieser Vermächtnisse.« Rainer Moritz, Die Welt  vom 08.12.2012

»Diese Sprache ist ein Ozean und die jiddische Literatur eine versunkene Stadt ... Was er (Rozier) mit seinem Roman leistet, kann nur mit einem Zitat aus dem Buch selbst gesagt werden: >Die Toten erwachen zum Leben.<« Jürg Altwegg, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 01.12.2012

»Die Andere Bibliothek setzt mit diesem Standardwerk ihre Reihe bedeutender, Gefühl und Verstand herausfordender Bücher fort.« Fritz Rudolf Fries, Neues Deutschland vom 24.11.2012

»... dieser kluge Roman, der eine Literaturgeschichte ganz eigener Art ist...« Knut Cordsen, Bayern 2 vom 23.11.2012

Gilles Rozier, 1963 bei Grenoble geboren, studierte Hebräisch und Jiddisch und ist Direktor des Pariser Hauses für jiddische Kultur. Mehrere seiner Bücher wurden ins Deutsche übersetzt, darunter »Eine Liebe ohne Widerstand« (2004) und »Abrahams Sohn« (2007).

Im Palast der Erinnerung

Video


Wir empfehlen außerdem:

Geist, Edwin

»Stündlich zähle ich die Tage! ...«

»Was ich möchte? Ich will meine Frau wieder zurückhaben, die unschuldig im Ghetto leidet!« Edwin Geist, 10. Juni 1942 Ein ...
Mehr
»Stündlich zähle ich die Tage! ...«
36,00 EUR
erschienen: 12.2011
Originalausgaben
1 x '»Stündlich zähle ich die Tage! ...«' bestellen Warenkorb

Marton, Kati

Die Flucht der Genies

» Wie kann eine einzige Stadt so unterschiedliche Genies hervorbringen?« Arthur Koestler, André Kertész und Ropert Ca ...
Mehr
Die Flucht der Genies
36,00 EUR
erschienen: 03.2010
Originalausgaben
1 x 'Die Flucht der Genies' bestellen Warenkorb

Viertel, Salka

Das unbelehrbare Herz

Einer der Quelltexte der Exilforschung des 20. Jahrhunderts »Salkaherz« - ein Genie der Freundschaft im kalifornischen Exil Wie a ...
Mehr
Das unbelehrbare Herz
34,00 EUR
erschienen: 01.2011
Originalausgaben
1 x 'Das unbelehrbare Herz' bestellen Warenkorb