Olaus Magnus
Die Wunder des Nordens

Magnus, Olaus

Die Wunder des Nordens

Balzamo, Elena / Kaiser, Reinhart (Hrsg.); Als Beilage enthält der Band den Nachdruck der »Carta marina« von 1539 als Plakat, Abonnenten erhalten dieses Plakat zusätzlich als farbigen Druck.

antiquarisch suchen

Von Wundern, Vulkanen und den zwanzig Arten des Schnees

Dieses Buch hebt einen Schatz. Die erstaunlichen Bilder und Berichte, in denen Olaus Magnus die Wirklichkeit und die Wunder seiner nordischen Heimat anschaulich gemacht hat, liegen hierzulande in den Magazinen einiger weniger Bibliotheken vergraben. Und die Lebensgeschichte dieses Mannes ist bei uns ganz unbekannt - dabei kann sie es mit so manchem aktuellen Historienschmöker leicht aufnehmen.

Olaus Magnus (1490-1557) war seinem Titel nach der letzte katholische Erzbischof von Uppsala. Er übernahm dieses Amt jedoch erst, als ihn die Konflikte um die Unabhängigkeit Schwedens nach Italien verschlagen hatten. Der verhinderte Kirchenfürst verstand es, aus seinem Exil etwas zu machen. In jungen Jahren hatte er - als Gehilfe eines römischen Ablaßhändlers - auf langen Reisen die abgelegenen Teile Schwedens und Norwegens erkundet. Nun ging er als neugieriger Gelehrter daran, eine faszinierte Öffentlichkeit über den wilden Norden Europas zu unterrichten - eine Gegend, die damals noch unbekannter war als Afrika.

Elena Balzamo und Reinhard Kaiser stellen Leben und Werk dieses Mannes in seinem fabelhaften Reichtum vor: die berühmte »Carta marina«, eine von Meerwundern und Menschen, Tieren und Geistern wimmelnde Land- und Seekarte Nordeuropas, und die reich illustrierte »Beschreibung der Völker des Nordens«.

»Alles, was man über Olaus Magnus wissen will, findet sich dort.« Tilman Spreckelsen, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom  27.08.2006

»Die beiden Herausgeber haben eine Pretiose für uns erschlossen, sie verbindet Phantastik mit enzyklopädischem Wissen, exakte Beschreibung der Arbeitswelt mit sagenhaften Legenden. Das Ergebnis: ein verblüffendes Panorama spätmittelalterlichen Lebens in einer winterlichen Weltengegend.« Deutschlandradio Kultur, November 2006

»Die Mühe hat sich gelohnt, entstanden ist ein inhaltlich, wie auch visuell äußerst reizvolles Buch über das Lebenswerk des Mannes, der den Italienern beigebracht hat, was Skifahren im Schnee eigentlich ist. [...] Die Wunder des Nordens bieten beste Unterhaltung und reichlich Information für Historiker, Skandinavienfans und alle, die einen so richtig knackigen Winter lieber am heimischen Kaminfeuer erleben wollen.« NDR, 21.11.2006

»Dieses Buch ist ein Schatz.« Kurier, 07.09.2006

»Mit der ‚Carta Marina’ ist Olaus Magnus auch ein veritabler Comic gelungen, der im Eichborn-Programm kein bisschen fehl am Platz wirkt. Die Wunder des Nordens sind ein kartografisches und literarisches Panorama spätmittelalterlichen Lebens, ein bizarrer Kosmos aus Menschen und Monstern und Moskitos, in dem Bären in Jungfrauen verliebt sind und Leute prima Partys in Häusern aus Walrippen feiern.« Frankfurter Rundschau vom 07.09.2006

»Die frühneuzeitliche Völkerkunde, das 225 Seiten starke Kernstück des Werkes, ist geradezu ein Leckerbissen für die Freunde des lutherisch-zeitgenössischen Duktus.« Die Welt vom 16.09.2006

»Vor allem aber liegt diesem schön gestalteten Band (er enthält ein große Auswahl aus den Holzstichen der Originalausgabe) ein gefaltetes Faksimile der ‚Carta marina’ bei. Wer sich darin verliert, dem ist nicht mehr zu helfen. Allerdings auch demjenigen, den dieses entfesselte Werk ganz kalt lässt.« Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 21.02.2007

»Ein Wunderwerk voller fantastischer Karten.« Facts, Nr. 38 vom 21.09.2006

»Er [der Band] ist damit ein wertvoller Beitrag zur Geschichte der europäischen Zivilisation und verdient breite Beachtung.« Damals, Dezember 2006

»Seine Wunder des Nordens sind der altertümlichen Sprache wegen nichts für eine schnelle Lektüre, doch in Maßen genossen eine skurrile Unterhaltung.« NDR Kultur vom 30.11.2006

»In diesem modern aufgelegten Wunderwerk steckt viel drin.« Bild am Sonntag vom 25.02.2007

»Eine Pionierarbeit leisteten auch Elena Balzamo und Reinhard Kaiser, […] Um die geschichtlichen Zusammenhänge nachzuvollziehen und mehr über den Verfasser Olaus Magnus in Erfahrung zu bringen, sind die beiden lange Zeit in Europa herumgereist. In dem Buch wird nicht nur die Welt des 16. Jahrhunderts beschrieben, sondern es beinhaltet auch Teile von Olaus Magnus Beschreibungen der Völker des Nordens, […]« ORF vom 13.07.2007

Vom selben Autor

Magnus, Olaus

Die Wunder des Nordens

Von Wundern, Vulkanen und den zwanzig Arten des Schnees Dieses Buch hebt einen Schatz. Die erstaunlichen Bilder und Berichte, in denen Olaus Ma ...

Die Wunder des Nordens
24,90 EUR
erschienen: 02.2006
Extradrucke
antiquarisch suchen