Enn Vetemaa, Kat Menschik
Die Nixen von Estland

Vetemaa, Enn; Menschik, Kat

Die Nixen von Estland

Ein Bestimmungsbuch mit geographischen Karten, naturwissenschaftlichen und technologischen Abbildungen

Aus dem Russischen Übersetzungsmanuskript ins Deutsche übertragen von Günter Jäniche

antiquarisch suchen

Estland ist bekanntlich das Heimatland der Nixen. An einer wissenschaftlichen Darstellung dieser Spezies hat es bisher gefehlt. Vetemaas Standardwerk bringt diesen Forschungszweig der Dämonologie auf den neuesten Stand und schließt damit eine empfindliche Lücke.
Keinen Naturfreund werden diese anmutigen Geschöpfe gleichgültig lassen. Auch der Autor zeigt sich von ihren Reizen entflammt, was ihn jedoch nicht daran hindert, eine exakte Taxonomie zu entwerfen. Seine Pionierarbeit unterscheidet erstmals die Schönhaarigen (Euplocamidae) von den Lauthalsigen (Carrulidae) und die Nackttitten von den Heulsusen.
Ohne Kat Menschiks kongeniale Illustrationen, mit denen es üppig ausgestattet ist, wäre dieses Bestimmungsbuch freilich nur halbwegs so verlockend. In ihrer Bearbeitung vermählt sich die strenge Wissenschaft mit der heiteren Kunst. Auf diese Weise ist ein einzigartiges Werk entstanden, ohne das in Zukunft kein Liebhaber der Elementargeister auskommen wird.

Enn Vetemaa ist 1936 in Tallin geboren, wo er heute noch lebt. Seine Karriere als Chemieingenieur hat er zugunsten einer Kompositionslehre aufgegeben; später ist er beim estnischen Fernsehen gelandet. Er hat Lyrik, Prosa und Theaterstücke veröffentlicht, darunter »Die Silberspinne« und »Ach so«. Seine »Kleinen Romane« sind auf deutsch 1981 in der DDR erschienen.