Eckart Kleßmann
Universitäts-mamsellen

Eckart Kleßmann

Universitätsmamsellen

Fünf aufgeklärte Frauen zwischen Rokoko, Revolution und Romantik

»Mit Schirm, Charme und Verstand« - So viel epochale Emanzipation war selten – fünf Göttinger Frauen behaupten sich in der akademischen Welt während der bewegten Zeit zwischen Rokoko, Revolution und Romantik. 

Die Gelehrtentöchter haben ihre Angelegenheiten mit erstaunlicher Selbstverständlichkeit und Willenskraft in die eigenen Hände genommen. Dorothea Schlözer zum Beispiel, die als erste Frau in Europa den Titel eines Doktors der Philosophie erhielt, ihre Urkunde aber nicht in Empfang nehmen konnte, weil Frauen die heiligen Räume der Universität nicht betreten durften. Oder ihre Freundin Therese Heyne, die noch recht jung den Weltumsegler Georg Forster heiratete, ihn aber später zugunsten des Schriftstellers Ludwig-Ferdinand Huber verließ. Nach dessen Tod leitete sie sieben Jahre lang die Redaktion von Cottas »Morgenblatt«; vermutlich war sie nicht nur in Deutschland die erste Frau, die ein journalistisches Amt von solchem Einfluss versah. Oder Caroline Schlegel, geborene Michaelis, der in der entstehenden jungen Romantik eine bedeutende Aufgabe zufiel.

Dorothea Schlözer, Therese Heyne, Caroline Michaelis, Meta Forkel und Philippine Gatterer: In fünf eindrucksvollen Porträts entwirft Eckart Kleßmann die Bilder einer Galerie der frühen Emanzipation und dokumentiert ein wichtiges, ernstes und zugleich amüsantes Kapitel der Kultur- und Gesellschaftsgeschichte, das erst unsere Zeit ganz zu würdigen vermag.
 

"Spannende Geschichtslektüre."

(Frankfurter Allgemeine — hochschulanzeiger, 20. Mai 2008)

"…lesenswert, da Kleßmann ein wichtiges und mitunter auch amüsantes Kapitel der Kultur- und Gesellschaftsgeschichte würdigt."

(37 — Stadtmagazin Göttingen, Mai/Juni 2008)

"Kleßmann gelingt es akribisch, die Lebensbedingungen jener Zeiten zu beschreiben, er breitet eine Fülle von Wissen aus, nach dem man geradezu lesesüchtig werden kann, vorgelegt in wunderschöner bibliophiler Ausstattung."

(Hamburger Abendblatt, Annemarie Stoltenberg, 22. Juni 2008)

"Am Ende hat man diese wunderbaren Frauenporträts, eine kleine, locker hingetupfte Literaturgeschichte und das eindrucksvolle Bild einer gärenden Zeit."

(Lesart, 2/2008)

"Durch die Verflechtung von historischem Geschehen, sozialem Umfeld und privaten Schicksalen von Geistesgrößen, mit denen die Göttinger Universitätsmamsellen zusammentreffen, gelingt es (...) Kleßmann, das Bild dieser aufgeklärten Frauen mit ihren besonderen soziokulturellen Voraussetzungen und ihrer individuellen Ausprägung vor dem Auge des Lesers zu neuem Leben erwachen zu lassen."

(Neue Gesellschaft Frankfurter Hefte, Annalisa Viviani, September 2008)

 

Eckart Kleßmann, geboren 1933 in Lemgo, verfasste Bücher über die deutsche Romantik und mehrere Biographien, darunter E.T.A. Hoffmann (1988), Christiane. Goethes Geliebte und Gefährtin (1992), Napoleon. Ein Charakterbild (2000). 1998 wurde er mit dem Lion-Feuchtwanger-Preis der Berliner Akademie der Künste ausgezeichnet. In der Anderen Bibliothek erschien von ihm Goethe und seine lieben Deutschen Band (307, 2010).

Universitätsmamsellen

Als Originalausgabe vergriffen:

Kleßmann, Eckart

Universitätsmamsellen

»Mit Schirm, Charme und Verstand« Die deutsche Romantik ist wieder ein Thema – und mit ihr Leben und Schicksal von fünf ebenso ...
Mehr
Universitätsmamsellen
32,00 EUR
erschienen: 05.2008
Originalausgaben
1 x 'Universitätsmamsellen' bestellen Warenkorb

Vom selben Autor

Kleßmann, Eckart

Goethe und seine lieben Deutschen

Nichts Neues aus Weimar? Von wegen - der Alte überrascht noch immer! Das einzige Goethe-Buch, das uns noch gefehlt hat... Goethe mag zwar ...
Mehr
Goethe und seine lieben Deutschen
36,00 EUR
erschienen: 06.2010
Originalausgaben
1 x 'Goethe und seine lieben Deutschen' bestellen Warenkorb