Weeber, Karl Wilhelm

Rom sei Dank!

Warum wir alle Caesars Erben sind

»Rom ist nicht Geschichte, sondern Gegenwart«
Was wäre das moderne Europa ohne das vielfältige Erbe, das uns Rom mit auf den Weg gegeben hat? Unsere Architektur, unser Rechtssystem, unsere Sprache, ja auch PR- und Kommunikationstechniken sind ohne Rom nicht denkbar, und selbst in einem zweifelhaft gewordenen Klassiker wie Caesars De Bello Gallico lassen sich mehr aktuelle Bezüge finden, als wir glauben.
Karl-Wilhelm Weeber zeigt, wie sehr römisches Denken und Handeln auch heute noch unsere Mentalität im Alltag bestimmen - auch wenn wir nichts davon wissen.
In seiner unterhaltsam-belehrenden Prosa führt er uns in die antike Welt, etwa eines Caesar oder Augustus, Agrippa oder Vespasian, Cicero oder Catull, um anhand von »Herrschaftstechniken« oder »Inszenierungen der Macht«, »Monumentalisierung der Hygiene« oder »Shows als Unterhaltung«, »Rhetorik« oder »Protestdichtung« zu veranschaulichen, wie unsere heutigen Mentalitäten römisch durchdrungen sind. Der Geschichten- und Geschichtserzähler Weeber ist in Wahrheit ein so bedeutender Pädagoge, weil er ein so talentierter Schriftsteller ist.

»Was Europa den Römern verdankt, findet sich hier in fünfzehn Kapiteln zupackend und unprätentiös vorgeführt.« Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 14. Januar 2011

»Weeber sei Dank für dieses nützliche Handbuch, das nicht nur vor der nächsten Italienreise zu lesen ist, sondern ein stetiger Begleiter sein sollte zur Vergewisserung, wo kommen wir her und wo gehen wir hin. Kurz: Quo vadis?« Wilfried Weber, Hamburger Abendblatt vom 13. Januar 2011

»In Rom sei Dank! weist Weeber so informativ wie unterhaltsam nach, dass sich römisches Denken und Handeln, Lieben und Leiden, Bauen und Vertrauen in unserem Kulturkreis im großen Stil erhalten hat.« Hendrik Werner, Weser-Kurier vom 12.12.2010

»Ein sehr lesenswertes Buch.« Waltraut Worthmann-von Rode, Saarländischer Rundfunk vom 22. Januar 2011

»lehrreich und unterhaltsam zugleich« Thomas Maier, dpa vom 22. Februar 2011

 

Karl-Wilhelm Weeber, 1950 geboren, ist Leiter des Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasiums Wuppertal, Professor für Alte Geschichte an der Universität Wuppertal und Lehrbeauftragter für Didaktik der Alten Sprachen an der Universität Bochum. 2006 erschien in der Anderen Bibliothek sein Buch »Romdeutsch«, in dem er mit großem Erfolg darlegte, wie lebendig die lateinische Sprache noch in unsern Sprachgebrauch hinein wirkt.

Alternativ verfügbar:

Weeber, Karl Wilhelm

Rom sei Dank!

»Rom ist nicht Geschichte, sondern Gegenwart« Was wäre das moderne Europa ohne das vielfältige Erbe, das uns Rom mit auf ...
Mehr
Rom sei Dank!
36,00 EUR
erschienen: 11.2010
Originalausgaben
1 x 'Rom sei Dank!' bestellen Warenkorb

Vom selben Autor

Weeber, Karl-Wilhelm

Romdeutsch

Überzeugend und unterhaltsam beweist Karl-Wilhelm Weeber, dass wir alle Lateiner sind: denn sagt nicht auch der Nichtlateiner »Voll k ...
Mehr
Romdeutsch
24,00 EUR
erschienen: 12.2013
Extradrucke
1 x 'Romdeutsch' bestellen Warenkorb