Albus, Anita

Paradies und Paradox

Wunderwerke aus fünf Jahrhunderten

antiquarisch suchen

Auch wenn es manchmal danach aussieht: Kunst muss nicht unwissend, Gelehrsamkeit nicht öde sein. Anita Albus lädt mit diesem Buch zu einem Spaziergang durch fünf Jahrhunderte ein, auf dem es zu wunderbaren Begegnungen zwischen Malern und Philosophen, Schriftstellern und Forschern kommt.
Dieser Parcours beginnt in der Spätrenaissance. Dort trifft sich der Miniaturist Joris Hoefhagel mit dem Kosmographen Abraham Ortelius, dem christlichen Kabbalisten Guillaume Postel und anderen Gelehrten, Sammlern und Nomaden des 16. Jahrhunderts. Im 17. Jahrhundert folgt Maria Sibylla Merian ihren »Grillen« bis nach Surinam. Was Gott schuf, ordnete Carl von Linné im 18. Jahrhundert. Biographische Skizzen berühmter Botaniker schließen sich an. Wie Naturforscher beobachten die Brüder Goncourt ihre Zeitgenossen im 19. Jahrhundert. In der Suche nach der verlorenen Zeit von Marcel Proust geht Anita Albus den Geheimnissen Vermeers nach, und am Ende erscheint der junge Vladimir Nabokov im Spiegel einer Sperbereule, um die zwei Schmetterlinge von Hoefnagel flattern.
Im Geiste Panofskys legen diese Geschichten verschüttete Traditionen frei. Die Autorin selber erweist sich als brillante Vertreterin der Spezies, die sie beschreibt: indem sie schreibt und malt, betreibt sie eine fröhliche Wissenschaft, die manches Rätsel löst und überraschende Entdeckungen macht.
Ein üppig illustrierter Prachtband mit vielen Bildern, die man noch nie gesehen hat.

Anita Albus lebt in München und im Burgund. Für die ANDERE BIBLIOTHEK hat sie Porträts aus den Tagebüchern der Goncourts übersetzt (Blitzlichter, 1989) und Werke von Rudolf Borchardt und Claude Levi-Strauss illustriert. 1997 erschien ihr bisheriges Hauptwerk: »Die Kunst der Künste. Erinnerungen an die Malerei«. Weitere Publikationen: »Der Garten der Lieder« (1974); »Farfallone« (Roman, 1989); »Liebesbande« (Erzählungen, 1993).

Vom selben Autor

Albus, Anita

Paradies und Paradox

Auch wenn es manchmal danach aussieht: Kunst muss nicht unwissend, Gelehrsamkeit nicht öde sein. Anita Albus lädt mit diesem Buch zu ei ...

Paradies und Paradox
32,50 EUR
erschienen: 10.2002
Originalausgaben
antiquarisch suchen

Albus, Anita

Die Kunst der Künste

Rückblick auf eine verschwundene Kunst.*Es war einmal eine Zeit, in der die Wissenschaft als Kunst und die Kunst als Wissenschaft galt. Im R ...

Die Kunst der Künste
0,00 EUR
erschienen: 00.0000
Originalausgaben
antiquarisch suchen