Schrott, Raoul

Die Erfindung der Poesie

Neues vom Ältesten.*Ein solches Buch hat es noch nie gegeben. Dass die Poesie eine alte Erfindung ist, ahnen wir; aber die wenigsten von uns wären imstande, die Spur der europäischen Dichtung bis an ihre Ursprünge zurückzuverfolgen. Sie führt weit, bis ins Zweistromland, bis zu den Arabern, den Kelten und den Sizilianern. Wer wüßte schon, daß der älteste überlieferte Dichtername einer Frau gehört? Wer kennt noch die wilden Lieder des Archilochos, den die Griechen die Skorpionzunge nannten? Und so weiter - über Sappho und die römischen Elegiker Catull und Properz bis zu den Iren des achten, den Hebräern des elften, den Trobadors des zwölften und den Walisern des vierzehnten Jahrhunderts.*Make it new: das war die Losung, mit der einst, in den Zeiten der heroischen Moderne, Ezra Pound angetreten ist. Damals galt das Neue nicht als eine Domäne von Trendsettern und Trampeln; damals wußten die Dichter noch, daß das Neueste nur aus einem langen Gedächtnis kommen kann. Die Klügeren unter den Heutigen sind der Idiotie der Gleichzeitigkeit müde geworden. Raoul Schrott ist einer von ihnen. Auf eigene Faust hat er eine Entdeckungsreise ersten Ranges unternommen. Viele Dichter werden hier zum ersten Mal auf deutsch vorgestellt. Andere werden aus dem akademischen Brutkasten befreit. Jedes Kapitel bietet außerdem einen einleitenden Essay, eine Probe in den Originalsprachen, ein Glossar und einen Quellenhinweis. Die tausendjährigen Gedichte erscheinen in Schrotts Versionen frisch wie am ersten Tag. Der Staub ist weg. Es ist Zeit für überraschende Entdeckungen.

Raoul Schrott ist 1964 in Landeck geboren. Seine bisherigen Publikationen sind: Dada 21/22 (1988); Makama (1989); Die Legenden vom Tod (1990); Rime (1991); Dada 15/25 (1992); Sub rosa (1993); Hotels (1995); Finis terrae (1995), Die Musen. Fragmente einer Sprache der Dichtung (1997) und Poesie und Physis - Grazer Poetikvorlesungen (1997).

Vom selben Autor

Schrott, Raoul

Die Erfindung der Poesie

Neues vom Ältesten.*Ein solches Buch hat es noch nie gegeben. Dass die Poesie eine alte Erfindung ist, ahnen wir; aber die wenigsten von uns ...

Die Erfindung der Poesie
27,50 EUR
erschienen: 00.0000
Originalausgaben
antiquarisch suchen