Enrique Vila-Matas
DUBLINESK

Vila-Matas, Enrique

Dublinesk

Roman

Deutsche Erstübersetzung aus dem Spanischen von Petra Strien

»Die Verleger, die noch lesen und sich immer schon zur Literatur hingezogen fühlten, sterben allmählich und kaum wahrnehmbar aus.«

Mit Samuel Riba, genannt: Riba, geht eine Ära dem Ende entgegen. Sein Leben war die Literatur, seine Biographie bestand aus Büchern. Dieser obsessive, in die Jahre und vom Alkohol gerade weggekommene Mann in Barcelona, ist melancholisches Opfer der eigenen Literaturverrücktheit: Er träumt von Dublin, dort will er den Feiertag »Bloomsday« bege­hen, den 16. Juni –, den Tag, der mit James Joyce in die Weltlite­ratur eingegangen ist. Dessen Roman Ulysses ist zum dublinesken Roman schlechthin geworden. Für Riba, den sympathischen Verwandten von Leopold Bloom, ist Ulysses der leuchtende Stern in der Gutenberg-Galaxie. Ein tragi- komischer Verleger phantasiert sein Ende, die Bestattung von Buch und Literatur im digitalen Zeitalter – und findet, in Dublin angekommen, eine Lebenszukunft.

Dublinesk ist ein wundersames Romankaleidoskop, eine inspirie­rende Reise durch die Literatur mit der Verbeugung des brillant-witzigen Sprachspielers Vila-Matas vor den Autoren, die er verehrt. Dublinesk birgt einen Schatz an literarischen Anspielungen – und ist ebenso eine große Hommage an James Joyce und Dublin.

Die englische Übersetzung des Romans, »Dublinesque«, war im Jahr 2013 für den Independent Foreign Fiction Prize nominiert.

»Und der Buchverlag honoriert seinen Autor, indem er die gesamte Ausstattung – vom Schutzumschlag bis zum weichen Papier – so elegant aufbereitet, dass man nie im Leben dieses haptische Erlebnis mit eine E-Book tauschen möchte.« FilmSoundMedia, Oktober-Ausgabe 2013

»Die Andere Bibliothek huldigt Ribas Buchsinn ... durch eine feine optische Gestaltung.« IN München, 08.08.2013

»Eine wunderbare Hommage an die Moderne und das literarische Irland ... Der Roman Dublinesk des Spaniers Enrique Vila-Matas, mit dessen guter deutscher Übersetzung uns nun die Andere Bibliothek beglückt. ... Vila-Matas schreibt die Geschichte des grandiosen Scheiterns ohne Larmoyanz. Er erzählt in der dritten Person, weiss als Autor nie mehr als seine Figur, er begibt sich in sie und nimmt doch ironische Distanz. Gerade in der humorvollen, schonungslosen Selbstironie deckt sich der Autor mit seinem Helden. Die Selbstdistanzierung als Zeichen von Intelligenz macht uns beide sympathisch – den Autor wie seine literarische Figur.« Christian Fluri, Aargauer Zeitung vom 30.07.2013

»Mit der Figur des Samuel Riba setzt Enrique Vila-Matas dem literarischen Menschen ein Denkmal, einer untergehenden Spezies, deren Auferstehung aber nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden kann. Denn wer hier das Ende der Literatur feiernd betrauert, ist selbst eine literarische Figur und die will gelesen werden.« Gudrun Hamböck, ORF Radio Österreich 1 Ex Libris, 16.06.2013

»Dublinesk ist weniger ein Roman als das selbstironische, essayistisch gefasste Bild eines kauzigen Büchermenschen in der Krise - voller Anspielungen auf Joyce, Beckett & Co und natürlich bibliophil gestaltet.« Wolf Ebersberger, Nürnberger Nachrichten vom 14.06.2013

»Trotz der wehmütigen Thematik liest sich Dublinesk überraschend beschwingt.« Bücher, Juni/Juli 2013

Enrique Vila-Matas  ist 1948 in Barcelona geboren. Nach dem Studium arbeitete er als Filmjournalist und verbrachte einige Jahre in Paris; er lebt und arbeitet, vielfach ausgezeichnet, als einer der bekanntesten spani­schen Autoren in Barcelona. Seit 1973 umfasst sein Werk zahlreiche Romane und Erzählungen, darunter Bartleby & Co. (2001), Risiken und Nebenwirkungen (2004), Paris hat kein Ende (2005), Doktor Pasavento (2007). Sie wurden in viele Sprachen übertra­gen – ins Deutsche von seiner meisterhaften Übersetzerin Petra Strien.

Dublinesk

Video


Wir empfehlen außerdem:

Fernández, Macedonio

Das Museum von Eternas Roman

Jorge Luis Borges: »Ich imitierte ihn ... bis hin zum Plagiat.« Ein vergessenes und wundersames Meisterwerk der argentinischen Lite ...
Mehr
Das Museum von Eternas Roman
36,00 EUR
erschienen: 02.2014
Originalausgaben
1 x 'Das Museum von Eternas Roman' bestellen Warenkorb