Das Kompendium der Geheimhaltung und Täuschung

Das Kompendium der Geheimhaltung und Täuschung, der Lüge und des Betrugs, des Verrats und der Verstellungskunst

Zusammengestellt von Marc Schweska

Mit vielen Abbildungen und einem Essay versehen

»Es gibt fünf Arten von Spionen: der ortsansässige Spion, der innere Spion, der Gegenspion, der tote Spion und der lebendige Spion. Wenn alle diese fünf Arten von Spionen in Aktion treten, weiß niemand um ihre Wege – dies nennt man organisatorisches Genie.« (Sunzi, ca. 500 v. Chr.)

Nur dunkel scheint das Thema der Täuschung. Wer täuscht, der handelt im Geheimen und unmoralisch, der verstört mit Lüge, Verrat und Betrug seine Opfer. Die Erkenntnis, getäuscht worden zu sein, kann das Vertrauen in die Welt aufs Schwerste erschüttern. Heiter wird die Täuschung aber in der Verstellungskunst, in den Erzählungen von der Listigkeit, die kraftvoll und klug die verwickelten Lebensschwierigkeiten mit Täuschungen elegant und mit Witz überwindet.

Dieses Kompendium versammelt klassische und weniger berühmte und bekannte Texte, die Täuschung zumeist in ihrer drastischen Dimension behandeln. Die Texte stammen aus der griechischen und römischen Antike: Homer, Hesiod, Heraklit, Sophokles, Platon und Aristoteles gehören dazu wie Seneca, Plutarch, Tacitus und Lucian und viele andere. Augustinus oder Dante, Boccaccio und Machiavelli fehlen natürlich genauso wenig wie Erasmus von Rotterdam, Montaigne, Baltasar Gracian oder Pascal; dazu die Reflexionen der Moralistik. Kant und Schopenhauer oder Nietzsche sind vertreten, ebenso natürlich die legendären »Trickster«-Figuren wie Odysseus, Sisyphos und Till Eulenspiegel. Nicht vergessen sind wichtige außereuropäische Texte wie Sunzis Schrift über Kriegskunst und das altindische Politik-Lehrbuch Arthasastra. Natürlich findet sich das Thema in der großen Literatur, bei Voltaire, Diderot , Goethe oder Schiller und in der gesamten klassischen und romantischen Literatur; Herman Melville oder Jorge Luis Borges gehören in unsere Sammlung, die Sentenzen und Aphorismen vieler Autoren – bis in die Gegenwart. Das dürfen Sie von einem Kompendium (wenn auch ohne Anspruch auf Vollzähligkeit, das wäre eine Täuschung) erwarten. Und: Nicht zuletzt gibt es Texte, die auch die gebildeten Freunde der Anderen Bibliothek noch überraschen können.

»Schweska hat ein ebenso lehrreiches wie vergnügliches Lesebuch zusammengestellt, das viel Stoff zum Nachdenken bietet.« Till Kinzel, Informationsmittel, Dezember 2014

»Eine ausgreifende Sammlung ... materialreiches und anregendes Kompendium.« Manfred Bosch, ekz bibliotheksservice, Lektoratsdienste, 15.09.2014

»Eine sehr anregend zu lesende Anthologie.« Jürgen Lentes, Romanfabrik Kulturbrief, September 2014

»Das von Marc Schweska arrangierte Lügenkompendium ... stellt ... die schlagendsten Lügenbeweise aller Zeiten zusammen. Ungelogen.« Ronald Düker, Philosophie Magazin, Ausgabe Nr. 5, August/September 2014

»Das Thema Krieg und Politik zieht sich durch das ganze Buch und insofern ergibt sich dadurch auch ein sehr interessanter Blick auf Geschichte insgesamt, auf Geschichtsschreibung. Das ist eine interessante Lektüre, die ich nur empfehlen kann.« Wolfram Wessels im Gespräch mit Marc Schweska, SWR2 Forum Buch, 13.07.2014

»Ein von Andreas Töpfer schön und edel (auf)gemachtes Buch für abwechslungsreiche Lesestunden ...Originell gestaltet.« Dr. Andreas Schwarz, Lebenskunst-Philosophie, Juli 2014

Marc Schweska, geboren 1967 in Berlin-Mitte, wurde zum Elektroniker ausgebildet und studierte Romanistik, Philosophie sowie Kulturwissenschaft. Sein erster Roman Zur letzten Instanz erschien in der Anderen Bibliothek als Band 316.

Das Kompendium der Geheimhaltung und Täuschung, der Lüge und des Betrugs, des Verrats und der Verstellungskunst

Wir empfehlen außerdem:

Sommer, Andreas Urs

Lexikon der imaginären philosophischen Werke

Vom Glück und Unglück des Nichtgeschriebenen Für philosophisches Denken ist es wesentlich, in Alternativen zu denken. Immer ande ...
Mehr
Lexikon der imaginären philosophischen Werke
36,00 EUR
erschienen: 02.2012
Originalausgaben
1 x 'Lexikon der imaginären philosophischen Werke' bestellen Warenkorb

Stölzel, Simone

Nachtmeerfahrten

Eine literarische Reise durch die dunkle Seele der Romantik – von Lüsten, Wahn und anderen Zwängen. Die Visionen der Romantik h ...
Mehr
Nachtmeerfahrten
36,00 EUR
erschienen: 02.2013
Originalausgaben
1 x 'Nachtmeerfahrten' bestellen Warenkorb

Vom selben Autor

Schweska, Marc

Zur letzten Instanz

»Zur letzten Instanz«: Eine Ostberliner Geschichte von beflügelnden Verheißungen und schwärmerischen Versprechungen, ...
Mehr
Zur letzten Instanz
36,00 EUR
erschienen: 03.2011
Originalausgaben
1 x 'Zur letzten Instanz' bestellen Warenkorb